0

Pegnitzer kochen sich zum Sieg

Aktiv, Berufsfelder, Berufsschule, Gastgewerbliche Berufe, Neuigkeiten, Presse, Pressemitteilungen, Presseveröffentlichungen, Projekte, Wettbewerbe

Begeistert ist die Mannschaft der Berufsschule Pegnitz von ihrem Auftritt in Brixen zurückgekehrt. Das lag nicht nur an der tollen südtiroler Landschaft. Vielmehr haben Patrick Schymatzek und Stephanie Schreiner, beide vom Hotel Kaiseralm in Bischofsgrün, beim Dreiländerwettbewerb des Gastronomienachwuchses in Service und Küche souveräne Siege eingefahren.

Der Wettbewerb erinnert in seinem minutiös getimten Ablauf an die TV-„Küchenschlacht“, und doch steht der freundschaftliche Austausch zwischen angehenden Restaurantfachleuten und Nachwuchsköchen aus Italien, Tschechien und Deutschland eindeutig im Vordergrund. Zunächst aber geht es nach einem ausführlichen theoretischen Teil an den Herden und an den Tischen um 100 mögliche Punkte, wobei die fachkundige Jury jeden noch so kleinen Fehler notiert. Viele kann Stephanie Schreiner nicht gemacht haben, für sie doch bei 93 erreichten Punkten gleichauf mit Vanessa Plaikner aus Brixen souverän den Sieg ein. Nicht viel schlechter schnitt im Service Patrick Schymatzek ab, der es immerhin auf 87 Zähler brachte.

„Wir nehmen an Wettbewerben teil, um das Können unserer Auszubildenden unter Beweis zu stellen“, hatten die Fachoberlehrer Heidemarie Fischer und Michael Schatz im Vorfeld die Zielsetzung skizziert. Umso mehr freut sie der grandiose Erfolg, hat sich doch damit die akribische Vorbereitung auf den Contest in allen Belangen gelohnt. Insgesamt gesehen stelle die kleine, aber feine Mannschaft, zu der auch noch Maximilian Seidel (Liebesbier Bayreuth) und Hannes Dreeßen (relexa-Hotel Bad Steben) gehörten, deutlich unter Beweis, dass die Ausbildung in Pegnitz auf hohem Standard erfolgt.  Quelle: Nordbayerischer Kurier

 

Artikel von:

Tags: , ,

 
 

Unsere Partner