0

BS Pegnitz produziert für „Elephant Racing Bayreuth e.V.“

Berufsschule, Metallverarbeitende Berufe, Neuigkeiten, Schülermitverantwortung (SMV), Schulleben

Der sehr gute Ausbildungsstand unserer Schüler und die moderne Ausstattung des Zerspanerbereiches sind nun sogar von der Universität Bayreuth wahrgenommen worden. So wurde im März von den angehenden Ingenieuren des Elephant Racing Teams angefragt, ob wir Teile für das Rennauto FR13 der neuen Saison fertigen können. Beim „Elephant Racing Bayreuth e.V.“ handelt es sich um einen gemeinnützigen Verein, der vorwiegend aus Studenten der Universität Bayreuth besteht. Diese entwickeln dabei jede Saison einen neuen Rennwagen, um damit an Rennen und Wettbewerben der weltweit stattfindenden Formula SAE teilzunehmen.

Natürlich haben wir uns gern der Herausforderung gestellt. Im Einzelnen sollten dabei die Motorhalterungen und ein Kühlkörper gefräst werden. Nachdem wir Anfang Mai die CAD-Modelle von den Studenten erhalten haben, konnte die Arbeit beginnen. Diese Daten wurden nun zuerst von den Schülern der Klasse MFZ 12B in unser Konstruktionsprogramm eingelesen und daraus norm- und fachgerechte Zeichnungen erstellt. Anschließend wurden die Fräsprogramme am PC erstellt. Aufgrund des großen Umfangs der jeweiligen Teile wurden in  2er-Gruppen Teilprogramme erstellt, die am Ende zu einem Gesamtprogramm zusammengefügt wurden. Nach der Simulation am PC konnten die Schüler die Teile an der Fräsmaschine fertigen. Aufgrund der Komplexität der Bauteile mussten an der Maschine noch viele knifflige Situationen gemeistert werden, was den Schülern aber mit Bravour gelang.

Abschließend wünschen wir dem „Elephant Racing Bayreuth e.V.“ viel Erfolg für die neue Saison und hoffen auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

 

 

Artikel von: