Arbeitskleidung

Aufgrund der Hygienevorschriften ist es erforderlich, dass verstärkt auf die Personalhygiene geachtet wird.

Zukünftig dürfen nur noch Auszubildende/Schülerinnen und Schüler am praktischen Fachkundeunterricht teilnehmen, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

in der Küche

  • Kopfbedeckung, bei langem Haar auch Haarnetz
  • kochfeste Küchenjacke, sauber, gebügelt, geschlossen getragen
  • lange, kochfeste Kochhose (keine Jeans), sauber, gebügelt
  • sichere, saubere und rutschfeste Schuhe, die ausdrücklich keine Straßenschuhe sein dürfen
  • keine künstlichen Fingernägel und kein Nagellack
  • keine ansteckenden Erkrankungen
  • keine offenen Wunden und Verletzungen aller Art an den Händen
  • sichtbare Piercings müssen abgeklebt werden

im Service

  • lange Haare, zusammengebunden
  • rutschfeste, geschlossene Schuhe
  • dunkle Hose oder dunkler Rock, weißes oder schwarzes Hemd bzw. Bluse
  • aus Arbeitssicherheitsgründen keine langen, künstlichen Fingernägel und kein Nagellack

Den Vorsichtsmaßnahmen der Gefahrenunterweisung ist Folge zu leisten!

Folgen bei Nichtbeachtung der Regeln:

  • Jeder hat einen Joker, bekommt aber einen Hinweis ins Klassentagebuch
  • Verweis
  • Verschärfter Verweis mit Androhung des Unterrichtsausschlusses
  • Ausschluss vom Unterricht für diesen Tag, der in einem anderen Block nachgeholt werden muss.

i.V.Renate Grellner